Freie Schüler in Angermünde

Ein Projekt der Grundschule

Liebe Leserinnen und Leser,

„Aufgepasst und Augen auf!“
Müll entdecken wir immer wieder im Alltag.
Wir wissen, was Müll bewirken kann. Dieses Wissen wollen wir am Freitag mit den jüngeren Schülern in einer „Müllkonferenz“ teilen.
Ein anderes Ereignis gab es am Montag. Die Stammgruppe B hat dieses Schulgebäude verlassen. Gelernt wird jetzt in einem ehemaligen Pfarrhaus am Kirchplatz.
Viele Grüße von Jasmin und Katrin

Liebe Leser und Leserinnen,

ein besonderes Lernerlebnis war in der letzten Woche die Stationsarbeit am Mittwoch. Es ging quer durch die Fachbereiche und Lernräume.
Selbst in der Kinderküche ging es ans Werk. Wir probierten Spiele aus und machten uns mit den Regeln vertraut. Einige Schüler beendeten noch offene Pflichtaufgaben. Vier Personen trainierten Tischtennis und es wurden „Linien ohne Lineal“ gezeichnet. Lernen kann echt Freude bereiten.
Diese Informationen gaben euch Brunka und Larissa.

Liebe Leser und Leserinnen,

in der letzten Woche haben wir die Sagen intensiv bearbeitet.
Wir haben auch die Unterschiede zwischen einer Sage und einem Märchen kennengelernt, haben uns mit den griechischen Götternamen beschäftigt, zum Beispiel Hera, Hades, Zeus, und dem Weltbild der griechischen Sagen.
Es gibt drei Arten von Sagen: Göttersagen, Heldensagen und Volkssagen. Viele Göttersagen kommen aus dem antiken Griechenland und dem antiken Rom. In einer Sage gibt es immer: den Guten, den Dummling und den Neidischen. Eine Sage hat einen wahren Kern, seltsame Figuren und einen historischen Hintergrund.
Liebe Grüße aus der Stammgruppe C, Brunka und Larissa

« Ältere Einträge